Übersicht über die Programminhalte

„Wenn ich mir den Text nur oft genug vorsage – so mindestens zehnmal – bleibt schon irgendwann etwas hängen…“, so ein ähnlicher Satz fiel einmal bei einem Studenten, der zu einem Coaching kam.
Doch lernen über das Gehör ist deutlich ungenauer, als visuell zu lernen, woher weiße ich zum Beispiel auf Anhieb und nur übers Hören, ob Meer oder mehr gemeint ist?
Außerdem ist das Lernen übers Gehör auch viel zeitintensiver, Zeit, die ich doch mit schöneren Dingen füllen kann.

Lerninhalte zu visualisieren, also sich innere Bilder und Filme anzulegen, ermöglicht ein viel präziseres Behalten von Wissen und zudem geht das Lernen und auch das spätere Abrufen, zum Beispiel in einer Prüfung, viel schneller.

Im Themenseminar „Lerninhalte sicher merken und abrufen“ lernen wir die Methode des Visualisierens anhand von verschiedenen Beispielen und üben es anschließend. So können in Zukunft Lerninhalte besser behalten und abgerufen werden.

„Hör genau hin, dann weißt du auch, wie das Wort geschrieben wird…“, solche Anweisungen – von wem auch immer – sind nicht gerade förderlich für eine gute Rechtschreibung. Übers Hören erfahre ich immer nur bedingt, wie ein Wort richtig geschrieben wird „Fähler“, „Fehler“ oder auch „Feler“? Alles drei wäre nur durchs Hören denkbar.

Die Zuordnung vom Phonem, also dem Klang eines Buchstaben und dem Graphem, dem reinen „Bild“ eines Buchstaben, ist in der deutschen Sprache wenig eindeutig. So kommt es leicht zu Mehrfachspeicherungen von unterschiedlich geschriebenen Wörtern.
Anders ausgedrückt, Menschen, die Probleme in der Rechtschreibung haben, haben oft viel mehr gelernt als andere – aussortieren und das richtige Wort merken, ist da die Devise.

Menschen, die gut in Rechtschreibung sind, sehen in ihrem Inneren die Bilder von den richtig geschriebenen Wörtern und wissen sicher, wie ein Wort richtig geschrieben ist.
Im Themenseminar „Sichere Rechtschreibung“ lernen wir das visualisieren von Worten, das Merken von richtig geschriebenen Wörtern und den angemessenen Umgang mit gespeicherten falsch geschriebenen Wörtern.

Tipp und Bitte

Zum Seminar gerne Klassenarbeiten mitbringen, das ermöglicht die Analyse von dort gemachten Fehlern,
mit denen wir dann direkt üben können.

Wie viel genau ist eigentlich 8? Was genau muss ich noch einmal rechnen, wenn es heißt, das Mädchen bekommt jetzt 2€ Taschengeld mehr als vorher? Wie genau kann ich mir merken, wie die Fläche eines Kreises zu berechnen ist?
Auch für diese und ähnliche Fragestellungen lassen sich innere Bilder oder Filme entwickeln, die es mir ermöglichen, schnell und sicher auf die Lösung zu kommen.

Im Themenseminar „Sicher in Mathe“ betrachten wir grundlegende mathematische Fähigkeiten, von Mengenlehre, über die Verwendung des korrekten Rechenoperators bei Textaufgaben und das sichere Behalten mathematischer Formeln.

Anhand verschiedener Beispiele erlernen und üben wir die grundlegende Strategie des Visualisierens im Kontext von Mathematik, sodass jeder für sich selbst im weiteren Verlauf die nötigen inneren Bilder und Filme entwickeln kann.

 

Tipp und Bitte

Zum Seminar gerne Klassenarbeiten mitbringen, das ermöglicht die Analyse von dort gemachten Fehlern,
mit denen wir dann direkt üben können.

Blackout oder Brett vorm Kopf? In der Prüfung sitzen und wissen, dass das Gelernte doch eigentlich da sein müsste und trotzdem nichts aufs Papier bringen können? Am Abend vorher schon nicht einschlafen können? Oder gar nicht erst anfangen können zu lernen, weil es ja vermeintlich eh nichts bringt?
All dies sind Hinweise auf Stress bzw. Ängste in Bezug auf Prüfungssituationen.

Wichtig ist, dass ich für diese Fälle eine selbstwirksame Lösung habe, das heißt, dass ich lerne, selbst handlungsfähig zu bleiben und mich selbst und den eigenen Körper sicher zu regulieren.

Im Themenseminar „Prüfungsängste überwinden“ lernen und üben wir eine Methode, um genau diese selbstwirksame Lösung als Möglichkeit zur Verfügung zu haben – für mehr Gelassenheit und innere Ruhe bei der nächsten Klassenarbeit, Klausur oder Prüfung.

Manchmal kommt es vor, dass wir uns ganz klein und hilflos fühlen – unser Selbstbewusstsein schwindet.
Dieses Gefühl hängt damit zusammen, dass das innere Bild von uns Selbst – mit anderen Worten unser Selbstbild – in diesen Moment oft zusammenschrumpft und wir so ein verzerrtes Bild von uns selbst haben und so nicht alle Fähigkeiten zur Verfügung haben, die eigentlich doch in uns stecken.

Im Themenseminar „Das eigene Selbstbewusstsein stärken“ beschäftigen wir uns intensiv mit unserem Selbstbild. Wir lernen verschiedene Formen des Selbstbildes kennen und erleben, die verschiedenen Möglichkeiten in verschiedenen Situationen sicher nutzen zu können. Um bei der nächsten Mobbing-Situation oder beim nächsten Vortrag ganz souverän und selbstbewusst bestehen zu können.

„Wer nicht weiß, wohin er will, der muss sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt.“, dieses Zitat von Mark Twain verdeutlicht auf sehr schöne Art und Weise, worin oftmals eines der Probleme, bei dem Setzen eines Ziels liegt. Uns gelingt es gar nicht, das Ziel so zu formulieren, dass wir auch da ankommen, wo wir wirklich hinwollen.

Im Themenseminar „Meine Ziele fest im Blick“, beschäftigen wir uns mit den Wohlgeformtheitskriterien für Ziele. Diese ermöglichen es, eine optimale Formulierung für ein Ziel zu finden und so die sichere Erreichbarkeit des Ziels zu erhöhen. In einer „Mentalen Zeitreise“ werden wir zu dem Zeitpunkt in der Zukunft reise, in der das Ziel schon sicher erreicht ist und so erleben, wie es ist, das Ziel erreicht zu haben. Gerade das Erleben, ein Ziel sicher erreicht zu haben, erhöht dessen Attraktivität und steigert so den Willen zur Erreichung des Ziels.

Überfordert oder Unterfordert oder ein ganz anderer Grund – manchmal habe ich als Schüler im Unterricht einfach das Bedürfnis „unruhig“ zu sein und so Energie loszuwerden. Doch das stört natürlich die Mitschüler und auch mir selbst kann es natürlich passieren, dass ich etwas verpasse. Von unangenehmen Ermahnungen durch den Lehrer mal ganz abgesehen.
Günstig wäre es natürlich dem Unterricht folgen zu können, selbst alles mitzubekommen, den Mitschülern ebenfalls die Möglichkeit zu geben, dem Unterricht „störungsfrei“ zu folgen und dennoch überschüssige Energie abbauen zu können.

Mit den Experimenten und Möglichkeiten, die wir Rahmen des Themenseminars „Endlich aufmerksam – dem Unterricht besser folgen“ kennenlernen, werden dazu die nötigen Möglichkeiten eröffnet.

Ausgehend von der Grundannahme, dass jedes Verhalten einen positiven Nutzen hat – also einen bestimmten, für die handelnde Person, Zwecke erfüllt – betrachten wir auch den positiven Nutzen hinter dem „auffälligen“ Verhalten und eröffnen davon ausgehend Alternativen, die es einerseits möglich machen, den positiven Nutzen zu erhalten und andererseits gleichzeitig dem Unterricht sicher folgen zu können.

„Ich würde ja lernen, aber was bringt es mir, wenn mein Deutschlehrer eh gegen mich ist…“, eine ähnliche Aussage, hörte ich einmal von einem Schüler vor einer für ihn sehr wichtigen Prüfung. Die Meinung über den Lehrer – ob nun begründet oder nicht – bewirkte eine generelle Lernverweigerung. Doch, wenn man ehrlich ist, „Schaden“ durch diese Haltung, hat am Ende nicht der Lehrer, sondern letztendlich der Schüler selbst.

Umso wichtiger ist es in solchen Fällen, sich mit seiner Haltung gegenüber dem Lehrer zu verändern, um seine eigene Bereitschaft zum Lernen wieder zu stärken. Hierzu nutzen wir eine einfach anwendbare mentale Methode.

„Ich habe zwar viel für die Prüfung gelernt und fühle mich gut vorbereitet, aber…“
„Ich habe noch nie zu den Leuten gehört, die gut in Mathe sind!“ Solche oder ähnliche Gedanken haben viele vor Prüfungen oder beim Lernen.

Was es braucht, ist die Zuversicht die Prüfung wirklich bestehen zu können oder auch die Zuversicht zu der Gruppe von Leuten zu gehören, die zum Beispiel gut in Mathe sind. Diese Zuversicht schaffe ich am besten über ein Gefühl von Zugehörigkeit „Ich gehöre zu den Menschen, die Prüfungen erfolgreich bestehen können!“ bzw. „Ich gehöre zu Menschen, die gut in Mathe sind.“

Im Themenseminar „Mehr Zuversicht in der Prüfung“, arbeiten wir mit einer einfachen und dennoch sehr wirkungsvollen Methode, dieses Gefühl von Zugehörigkeit zu stiften und damit die Zuversicht für das erfolgreiche Gelingen der Prüfung und beim Lernen zu steigern.

Fühle ich mich beim Lernen gut und ressourcenvoll oder begleiten mich Sorgen oder gar Ängste? Bin ich selbstbewusst oder erkenne ich bisherige Erfolge nicht an? Habe ich mein Wissen im Kopf optimal sortiert und kann es sicher abrufen oder herrscht in mir ein Durcheinander?

Diese und ähnliche Themen haben großen Einfluss auf unsere Bereitschaft zu lernen, das Erlernte beispielsweise in einer Klassenarbeit sicher aufs Papier bringen zu können und damit auf das Erleben von Erfolgserlebnissen.

Über die Traumreise „Lernhaus“ werden über unterschiedliche mentale Bilder und Symbole, auf ganz unterschiedliche Art und Weise, die Lernleistung verbessert (→über die Wirksamkeit von mentalen Prozessen). Dabei dienen zum Beispiel verschiedene Räume und innere Helfer als Hilfsmittel, unser Wohlbefinden beim Lernen und unsere Lernerfolge zu verbessern.

Dieses Angebot findet an insgesamt drei Tagen statt (vgl. Terminübersicht).

Unsere Sinne sind die Verbindung zur Außenwelt, damit haben unsere Sinne natürlich einen großen Einfluss darauf, wie wir unsere Umwelt erleben. Haben wir alle unsere Sinne optimal zur Verfügung, gelingt es uns sicher und leichter Entscheidungen zu treffen und neues zu lernen.

Mit der Traumreise „Haus der Sinne“ werden die mentalen Zimmer unserer Sinne – Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen und Intuition – aufgeräumt und gesäubert (→über die Wirksamkeit von mentalen Prozessen). Die Bilder und Symbole der Traumreise sind dabei das Hilfsmittel, über welches unser Gehirn die innere Verarbeitung unsere Sinneneindrücke optimiert.

Durch diese Optimierungen werden unsere Sinnes- und Lernleistungen verbessert – für mehr Wohlbefinden und bessere Noten.

Dieses Angebot findet an insgesamt drei Tagen statt (vgl. Terminübersicht).

„Ich kann das nicht!“ – „Ich bin viel zu dumm dafür!“ – „Ich kann gar nichts!“, aus Frust kommen Sätze dieser Art mitunter schon mal aus dem Mund von Kindern und auch manchem Erwachsenen. Wie gut wäre es doch, eine Möglichkeit zu haben, in solchen Fällen direkt den Gegenbeweis antreten zu können.
Das Bewusstsein über unsere vielfältigen Fähigkeiten, bietet die Grundlage für unser Handeln und kann so auch das Bestreben fördern, neue Dinge – neue Fähigkeiten – erlernen zu wollen.

Die Methode des Fähigkeiten-Gewächshauses bietet genauso eine Möglichkeit: Mir werden meine Fähigkeiten bewusst, ich erkenne und erlebe den Spaß am eigenen Können und pflanze meine Fähigkeiten im Rahmen einer Fantasiereise (→über die Wirksamkeit von mentalen Prozessen) in ein Gewächshaus, damit sie sich weiter optimal entwickeln können.

Denn der große Schatz an Fähigkeiten, die jede und jeder von uns zur Verfügung hat, sollte gefördert werden, damit er nicht verkümmert, sondern weiterwachsen kann!

Alles, was wir erleben und um uns herum passiert, nehmen wir über unsere Sinne auf. Je besser wir unsere Sinne geschärft haben, desto besser können wir auch das Erlebte verarbeiten.
Es ist daher von großem Nutzen, unsere Sinne fit zu halten, damit wir stets aufmerksam hinhören, genau fühlen und klar sehen können, um gerade auch beim Lernen nichts Wichtiges zu verpassen.

Im Outdoor-Seminar „Die Schatzsuche – Halte deine Sinne fit!“ nutzen wir den Wald als Lernraum, um unsere Sinne zu trainieren. Für das Erfüllen der spielerischen Übungen, gibt es jeweils eine weitere Ziffer für das Zahlenschloss an der Schatztruhe – wobei es auch diese am Ende unsere Tour erst einmal zu finden gilt. Doch mit geschärften Sinnen wird das für dich sicherlich ein Leichtes werden.

 
 
Zielgruppe
  • Kinder ab 5 Jahren
 
Maximale Teilnehmerzahl
  • 10 Teilnehmer
 
Preis
  • 39€
 
Verpflegung
  • Bitte ausreichend zu trinken und etwas zu essen für die Wanderung mitnehmen.
 
Wetter/Kleidung
  • festes und bequemes Schuhwerk
  • dem Wetter angemessene Kleidung
  • bei (zu) schlechtem Wetter wird die Veranstaltung abgesagt und ein alternativer Termin angeboten
 
Haftung
  • Für entstehende Personen- und/oder Sachschäden während der Wanderung wird keine Haftung übernommen.
In der Schule verträumt aus dem Fenster blicken oder lieber in sein Heft kritzeln, als dem Unterricht zu folgen – das kann vielleicht manchmal spannender sein, als so mancher Unterricht. Doch hat es eben auch zur Folge oft Wichtiges zu verpassen, das im Nachhinein mühsam und mit deutlich mehr Zeitaufwand nachgeholt werden muss, damit der Anschluss nicht verloren geht oder die nächste Prüfung gemeistert werden kann.
 
Im Outdoor-Seminar “Schatzsuche – Aufmerksamkeit trainieren” nutzen wir den Wald als Lernraum. In verschiedenen kleinen Übungen wird die Aufmerksamkeit trainiert, sodass du lernst, besser “bei der Sache bleiben” zu können.
Am Ende unserer Tour erwartet dich schließlich noch ein Schatz. Wer ihn finden möchte, muss gut aufpassen und genau hinsehen – doch mit trainierter Aufmerksamkeit, wird das sicherlich ein Leichtes für dich werden!
 
 
Zielgruppe
  • Kinder ab 5 Jahren
 
Maximale Teilnehmerzahl
  • 10 Teilnehmer
 
Preis
  • 39€
 
Verpflegung
  • Bitte ausreichend zu trinken und etwas zu essen für die Wanderung mitnehmen.
 
Wetter/Kleidung
  • festes und bequemes Schuhwerk
  • dem Wetter angemessene Kleidung
  • bei (zu) schlechtem Wetter wird die Veranstaltung abgesagt und ein alternativer Termin angeboten
 
Haftung
  • Für entstehende Personen- und/oder Sachschäden während der Wanderung wird keine Haftung übernommen.

Vielleicht kennen Sie das auch, sie stehen an der Kasse und wollen mit der EC-Karte bezahlen und fragen sich: „Wie ist gleich die PIN gewesen?“ Oder Sie begegnen nach längerer Zeit einem Bekannten, Sie wissen genau, dass sie die Person kennen, doch der Name fällt Ihnen partout nicht ein.

Die Gründe dafür können vielfältig sein, entweder ist die Information nicht auf optimale Weise gespeichert worden oder ungünstig im Kopf „einsortiert“. Im NLP gibt es für dies Fälle optimale Strategien, wie sich Informationen so speichern lassen, dass sie sicher behalten und abzurufen sind.

Im Rahmen des Vortrages zum Gedächtnistraining lernen Sie diese Strategien kennen und erfahren, welche Mnemotechniken in bestimmten Kontexten hilfreich sein können. Mit gesteigerter Zuversicht, ein gutes Gedächtnis zu haben, fällt es Ihnen am Ende sicherlich leichter, sich einen Weg zu merken oder auch auf das Schreiben des Einkaufszettels verzichten zu können. Nicht zuletzt bieten sich so auch Möglichkeit für bessere Ergebnisse z.B. bei Klassen in der Schule oder Präsentationen im Beruf.

Erklärung zu den Symbolen

Für ein Einzelcoaching muss selbstverständlich im Vorfeld kein Thema festgelegt werden. Wenn Sie (oder natürlich auch Ihr Kind) ein (Lern-)Thema haben, dass Sie bearbeiten möchten, melden Sie sich einfach

Anstehende Termine

Falls Sie ein bestimmtes Angebot wahrnehmen möchten, dies allerdings zurzeit nicht angeboten wird, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf, es wird sich bestimmt eine Möglichkeit finden …!

Juni 2021

Donnerstag - 17. Juni 2021

17:00 – 18:30
Das eigene Selbstbewusstsein stärken
NLP-Impulse
Hans-Böckler-Straße 52a
58638 Iserlohn

Falls es die Corona-Lage nicht zulassen sollte, findet das Angebot online statt!

Dienstag - 22. Juni 2021

17:00 – 18:30
Das Fähigkeiten-Gewächshaus: Fähigkeiten entdecken und fördern
NLP-Impulse
Hans-Böckler-Straße 52a
58638 Iserlohn

Falls es die Corona-Lage nicht zulassen sollte, findet das Angebot online statt!

Mittwoch - 23. Juni 2021

17:00 – 18:30
Gedanken über Lehrer klären – Wenn die Meinung besteht: „Der Lehrer ist gegen mich...“
NLP-Impulse
Hans-Böckler-Straße 52a
58638 Iserlohn

Falls es die Corona-Lage nicht zulassen sollte, findet das Angebot online statt!

Mittwoch - 30. Juni 2021

17:00 – 18:30
Mehr Zuversicht in der Prüfung und beim Lernen
NLP-Impulse
Hans-Böckler-Straße 52a
58638 Iserlohn

Falls es die Corona-Lage nicht zulassen sollte, findet das Angebot online statt!

Juli 2021

Samstag - 03. Juli 2021

9:30 – 12:30
Outdoor-Seminar: Schatzsuche – Aufmerksamkeit trainieren
Wendehammer an der Aucheler Straße
58642 Iserlohn (Ortsteil Letmathe)

Preisgestaltung

Einzelcoaching

79€

Gruppencoaching

ab 21€

Outdoor-Seminare

ab 39€*

* Der genaue Preis ist dem jeweiligen Ausschreibungstext zu entnehmen.

Mental-Training || Traumreisen

80€

Vortrag

29€

Rückfragen, Anfragen oder Wünsche? So sind wir erreichbar...

Telefonisch

0157 5478 7996

(Informationen zum Datenschutz sind hier zu finden.)

Falls Sie mich telefonisch mal nicht gleich erreichen sollten, schreiben Sie mir gerne eine kurze Nachricht, ich melde mich dann bei Ihnen – vielen Dank.

Anmeldung - Traumreisen & mental Training

Die Anmeldung wird durchgeführt für ...
Bei Bedarf weitere Personen auch über das Nachrichtenfeld angemeldet werden.

Anmeldung - Seminare

Die Anmeldung wird durchgeführt für ...
Bei Bedarf weitere Personen auch über das Nachrichtenfeld angemeldet werden.

Anmeldung - Outdoor-Seminare

Die Anmeldung wird durchgeführt für ...
Bei Bedarf weitere Personen auch über das Nachrichtenfeld angemeldet werden.

Anmeldung - Vortäge

Die Anmeldung wurde erfolgreich übermittelt.

Vielen Dank!

Die Nachricht wurde erfolgreich übermittelt.

Überschrift